Mehrere Berater bei Interessenausgleichsverhandlungen möglich!

Betriebsrat kann bei Verhandlungen über Interessenausgleich auch mehrere Berater hinzuziehen

Nach §§ 111 S.2, 40 Abs.1 BetrVG kann der Betriebsrat in Unternehmen mit mehr als 300 Beschäftigten zu den Interessenausgleichsverhandlungen auf Kosten des Arbeitgebers einen externen Berater hinzuziehen. Dieses Recht des Betriebsrats ist weder auf eine natürliche Person noch auf die Beratung durch einen Berater beschränkt. Die Kosten für die Beauftragung mehrerer Berater muss der Arbeitgeber allerdings nur dann tragen, wenn dies zur wirksamen Ausübung der Beteiligungsrechte des Betriebsrats erforderlich war.
» Mehrere Berater ... mehr