Tarifermäßigung und Progressionsvorbehalt

Bei der Besteuerung außerordentlicher Einkünfte kann die Regelung über den Progressionsvorbehalt (wegen Bezugs von Arbeitslosengeld) nur tariferhöhend berücksichtigt werden, wenn das nach der sog. 1/5-Regelung zu ermittelnde verbleibende zu versteuernde Einkommen zuzüglich der dem Progressionsvorbehalt unterliegenden Bezüge (Steuersatz-Einkommen) positiv ist (BFH, 28.9.2006, IX R 15/02).

» Tarifermäßigung und ... mehr

Ermäßigte Besteuerung außerordentlicher Einkünfte aus Entschädigungen

Ermäßigte Besteuerung außerordentlicher Einkünfte aus Entschädigungen

– Schädlichkeit nicht geringfügiger Teilleistungen

– Einordnung einer sog. „Sprinterprämie“ als Abfindung

Niedersächsisches Finanzgericht 8. Senat, Urteil vom 01.02.2011, 8 K 343/10

§ 24 Nr 1 Buchst a EStG 2009, § 34 Abs 1 EStG 2009, § 34 Abs 2 Nr 2 EStG 2009

Das Urteil beschreibt das mögliche Verfahren der Aufteilung von Abfindung (z. B. Abfindung und „Aufstockung in der Transfergesellschaft als soziale Führsorgeleistung“) und die Grenzen der Aufteilung von Abfindungen (wo eine 1/5 -Regelung nicht mehr angewandt werden kann)!

Download » Ermäßigte Besteuerung ... mehr

Abfindung: Was wird steuerlich begünstigt?

Abfindung: Was wird steuerlich begünstigt?

(Ein-)Fünftelregelung – ein „Steuergeschenk“ vom Fiskus

Der 1. Weg, der Ihnen als steuerliche Begünstigung geblieben ist, ist die sogenannte (Ein-) Fünftelregelung. Nach der 1/5 – Regelung gewährt Ihnen der Fiskus einen kleinen steuerfreien Bonus. » Abfindung: Was ... mehr