Berechnung der Abfindung nach dem altersbezogenes Divisoren-Modell

Sozialplan: Das altersbezogene Divisoren-Modell

Im Mittelpunkt eines Sozialplans steht regelmäßig die Berechnung der Abfindungen.
Divisoren-Modelle sind eine verbreitete Form der Sozialplanberechnungen.
Häufig wird dabei ein Grund- oder Sockelbetrag vereinbart. Dieser Betrag wird dann mit Hilfe von verschiedenen Formeln erhöht.

Beispiel:
Grundbetrag (Summen zwischen 500 € und 39.000 € sind bekannt)
+
Steigerungsbetrag (nach der Formel)
Betriebszugehörigkeit (in Jahren) x Alter (in Jahren) x Monatseinkommen (Brutto)
                                                     Alters-Divisor

+
Zuschläge für Kinder Schwerbehinderte

Kriterien für das altersbezogene Divisor-Modells

Abfindungskriterien in einem Formel-Modell:

  1. Dauer der Betriebszugehörigkeit
  2. Alters-Divisor
  3. Brutto-Monateinkommen
  4. Unterhaltsberechtigte Kinder
  5. Schwerbehinderung

Das Berechnungsverfahren

Zur Ermittlung des Abfindungsanspruchs erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Zu dem vereinbarten Grundbetrag wird der
  2. Steigerungsbetrag aus der Formel (wie oben dargestellt) hinzugerechnet.
  3. Schließlich werden die vereinbarten Beträge für Kinder oder Schwerbehinderung hinzugerechnet.

Die Altersfaktoren sollen die Unterschiedlichen Chancen auf dem Arbetismarkt berücksichtigen. Üblicherweise steigen diese Faktoren bis zum 55 Lebensjahr an und fallen dann bis zum 65 Lebensjahr auf (nahe) 0.

Der Divisor dient dazu den Sozialplananspruch zu begrenzen. Häufig wird der Divisor ermittelt, nachdem aufgrund der vereinbarten Sozialplanformel das Gesamtvolumen des Sozialplans ermittelt wurde, das das „verfügbare Budget“ für den Sozialplan übersteigt. Durch den Divisor wird der Sozialplan also in der Summe begrenzt (gedeckelt).

Nachteile des altersbezogenen Divisor-Modells

Die Nachteile des Verfahrens sind:

  • Die Alter-Faktoren stellen häufig ein sehr grobes Raster der Differenzierung dar. Insbesondere im Bereich der älteren Arbeitnehmer wird ein solcher Sozialplan u. E. den Anforderungen nach einem einzelfallbezogenen Sozialplan nicht gerecht.
  • Je nach dem Durchschnittsalter der Belegschaft und der durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit werden solche Berechnungen  „beliebig“ in Divisor Sozialplänen angepaßt. Ansonsten führen sie zu „absurden“ Ergebnissen. So würde z. B. für einen 59-jähriger Mitarbeiter mit 10 Jahren Betriebszugehörigkeit und 3.000 € Monatseinkommen gem. dem Beispiel unten 13 Monateinkommen errechnet werden. Wäre der Mitarbeiter gerade 60 Jahre alt geworden, wären es noch nur 4 Monatseinkommen.
  •  Im unten angeführtem Beispiel werden Kinder nicht berücksichtigt.
  • Letzlich dient der Divisor vor Allem auch zur Begrenzung des Soziaplanvolumens.

Beispiel eines altersbezogenen Divisor-Modells

Anspruchsberechtigte Mitarbeiter erhalten als Abfindung für den Verlust ihres Arbeitsplatzes einen Betrag nach der oben dargestellten Formel

Der Divisor beträgt,

  • – bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres 50
  • – ab Vollendung des 25. Lebensjahres 42,5
  • – ab Vollendung des 45. Lebensjahres 35
  • – ab Vollendung des 55. Lebensjahres 37
  • – ab Vollendung des 56. Lebensjahres 39
  • – ab Vollendung des 57. Lebensjahres 41
  • – ab Vollendung des 58. Lebensjahres 43
  • – ab Vollendung des 59. bis zur Vollendung des 60. Lebensjahres 45.

Anspruchsberechtigte Mitarbeiter, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, erhalten abweichend von dieser Regelung eine Abfindungszahlung nach folgender Tabelle:

  • – ab Vollendung des 60. Lebensjahres 4 Bruttomonatsentgelte
  • – ab Vollendung des 61. Lebensjahres 3 Bruttomonatsentgelte
  • – ab Vollendung des 62. Lebensjahres 2 Bruttomonatsentgelte
  • – ab Vollendung des 63. Lebensjahres 1 Bruttomonatsentgelt.

Schwerbehinderte erhalten eine um 3.000 € erhöhte Abfindung.

Quelle:
Weiterer Link zu Beispielen, Varianten, Texten und Kommentaren: http://www.boeckler.de/4132.htm?bvdoku.theme.grid=33_2085

Beratungslink: Beratung Sozialplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 48 = 54