Abfindung umwandeln in „soziale Fürsorgeleistungen“

Was sind „soziale Fürsorgeleistungen“?

Hierunter fallen ganz unterschiedliche Leistungen, die für eine Übergangszeit vom Arbeitgeber erbracht werden. Vielleicht hilft Ihnen folgende – unvollständige – Aufzählung bei den Abfindungsverhandlungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer:

  • Zuschüsse des Arbeitgebers an den Arbeitnehmer zur Erleichterung des Arbeitsplatz oder Berufswechsels;
  • Leistungen zur Anpassung an eine dauerhafte Berufsaufgabe und Arbeitslosigkeit;
  • Zahlungen zur Verwendung für die Altersversorgung;
  • befristete Übernahme von Versicherungsbeiträgen;
  • die befristete Zahlung von Zuschüssen zum Arbeitslosengeld;

Damit der Fiskus diese Leistungen als „soziale Fürsorgeleistungen“ anerkennt, müssen Sie vor allem folgendes beachten:

  • Die „sozialen Fürsorgeleistungen“ müssen Bestandteil der einheitlichen Entlassungsentschädigung sein. Mit anderen Worten: Neben der Abfindung in Geld wird aus Gründen der sozialen Fürsorge zugleich die zusätzliche Leistung der „sozialen Fürsorge“ vereinbart.
  • Abfindung gemäß Sozialplan;
  • Im Sozialplan steht die Aufstockung in der Transfergesellschaft … das sollte reichen
  • Unabhängig von dieser gleichzeitigen Vereinbarung können die Leistungen der „sozialen Fürsorge“ (teilweise) auch in späteren Veranlagungszeiträumen (Kalenderjahren) erbracht werden. Sie dürfen aber nicht 50 % der Hauptleistung (Abfindung) übersteigen.
  • Der Arbeitnehmer darf für diese Leistungen der „sozialen Fürsorge“ nicht zu Gegenleistungen verpflichtet sein. Denn dann wäre es ja keine Entlassungsentschädigung mehr.

Welchen steuerlichen Vorteil haben Sie bei „sozialen Fürsorgeleistungen“?

Ihr steuerlicher Vorteil besteht darin, dass diese Leistungen im Falle der „Zusammenballung von Einkünften“ ebenfalls nach der 1/5-Regelung begünstigt besteuert werden.

Dieser Steuervorteil kann erheblich sein!

–> Link zu einem Berechnungsbeispiel Aufstockung Transfergesellschaft Anwendung der 1/5 Regelung! Berechnung nach ELSTER:

ELSTER-Berechnung mit Aufstockung Transfergesellschaft als Einkommen
ELSTER- Berechnung mit Aufstockung Transfergeselslchaft als fünftel-Regelung

Ein Gedanke zu “Abfindung umwandeln in „soziale Fürsorgeleistungen“

  1. Pingback: Ermäßigte Besteuerung außerordentlicher Einkünfte aus Entschädigungen | Sozialplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 40 = 46