Teil der Abfindung in Stiftung einzahlen?

Ob es sinnvoll ist einen Teil seiner Abfindung steuersparend in eine Stiftung einzubringen oder eine eigen Stiftung zu gründen, sollte mit einem Steuerberater geklärt werden.

Information zu allen Fragen bezgl. Stiftungen erhält man beim Deutschen Stiftungszentrum.

Steuerrechtlich gelten bei der Stiftungsgründung derzeit folgende Regeln (2013): „Über einen Zeitraum von zehn Jahren kann ein Betrag von einer Million Euro geltend gemacht werden (bei Eheleuten unter bestimmten Voraussetzungen insgesamt zwei Millionen).

Ansonsten besteht (wie auch bei Spenden für gemeinnützige Zwecke) die Möglichkeit des allgemeinen Sonderabzugs in Höhe von 20 Prozent des Gesamtbetrages der Einkünfte.

Wenn das Vermögen bei Errichtung einer eigenen Stiftung nur ein geringes Fördervolumen zuließe, kommt eine Zustiftung in Betracht.“ Quelle: wie Link

Jede Stiftung ist anders: Es steht dem Stifter frei, die gewünschten Dienstleistungen zu wählen.

LINK: Deutsches Stiftungszentrum

z.B.: Steuerberatung Hamburg

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 7 = 2